Humanoide Roboter
 
Sophia, der erste humanoide Roboter, der die Staatsbürgerschaft eines Landes erhält – wer ist der nächste?

In letzter Zeit gab es viele Diskussionen über humanoide Roboter und die Frage, ob sie ein Segen oder ein Fluch für unsere Gesellschaft sind. Humanoide Roboter helfen den Menschen bei komplexen Aufgaben, die für uns sonst nur schwer zu bewältigen wären.

Es gibt jedoch auch Spekulationen über diese Roboter und darüber, ob sie zu weit fortgeschritten sind und den Menschen zum Beispiel am Arbeitsplatz ersetzen könnten. Bekannte Szenarien aus dem Science-Fiction Genre zeigen eine sehr extreme zukünftige Realität, in der die Roboter das ultimative Ende der Menschheit bedeuten können. Die Frage ist, wie viel davon könnte wahr werden?

Doch zuerst, was sind Humanoide Roboter?

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz werden humanoide Roboter so programmiert, dass sie wie Menschen denken und handeln (sollen). Durch die Interaktion mit Menschen lernen die Roboter dazu. Das bedeutet, dass sie schneller auf Situationen reagieren, grundlegende Aufgaben natürlicher ausführen können und eine bessere Gesichtserkennung haben. Roboter können Muster im menschlichen Verhalten erkennen und Sätze, Mimik und Gestik anderer Menschen imitieren.

Wer ist Sophia?

 

Humanoider Roboter Sophia
ITU Featured Photos | AI for Good Global Summit 2018, Geneva
Link: https://www.flickr.com/photos/itupictures/27254369347/in/photostream/

 

Sophia wurde für die Zwecke der Forschung, Unterhaltung und Bildung entwickelt. Laut David Hanson, einem amerikanischen Robotiker und einem der Schöpfer von Sophia, ist Sophia „besser, schneller und intelligenter“. Sie wurde von Hanson Robotics in Hongkong entwickelt. Sie ist der erste Roboter, der 2017 die Staatsbürgerschaft von Saudi-Arabien erhielt. Sophia ist in über 25 Länder gereist, um Reden zu halten, Präsentationen zu halten und Gespräche zu führen.

Ihre Fähigkeit, komplexe Emotionen zu zeigen und sich an Gesprächen zu beteiligen, hat das Interesse vieler Menschen geweckt. Obwohl sie in der Lage ist, mit anderen Menschen zu sprechen, sind viele der Gespräche vorgeplant, um sie auf den richtigen Weg zu bringen. Das bedeutet, dass sie manchmal Antworten nach einem Skript generiert oder ihre eigenen Antworten in Abhängigkeit von der gerade stattfindenden Unterhaltung gibt.

Um Sophia zu erschaffen, kombiniert die künstliche Intelligenz den Einsatz von neuronalen Netzen, maschineller Wahrnehmung, Verarbeitung von Konversationssprache sowie motorischer und kognitiver Steuerung. Maschinelle Wahrnehmung bedeutet, dass Sophia Gesichter erkennen, menschliche Gefühle verstehen und Handgesten notieren kann, die dann später in ihrem Speicher kodiert werden. Sophia versteht Konversationssprache durch die Interaktionen, die sie mit anderen Menschen hat. Die motorische und kognitive Steuerung sorgt dafür, wie sie in Gesprächen agiert und reagiert.

Sophia – Eine begabte Künstlerin

Sophia hat in der Unterhaltungsbranche schon viel Talent bewiesen. Im Jahr 2017 traf der Moderator der Tonight Show, Jimmy Fallon, den Roboter Sophia und erfuhr, wie künstliche Intelligenz zur Erstellung von Sophia verwendet wird. Er erfuhr, wie Roboter visuelle und auditive Daten verarbeiten können und wie sie sich mit anderen Menschen unterhalten können. 2018 hatte Sophia einen weiteren Auftritt in der Show und sang mit dem Moderator Karaoke mit ihrer KI-Gesangsstimme. Dies war das erste Roboter-Mensch-Duett in der Show (ab Minute 2:22).
 

 
Sophia entwickelte nicht nur das künstlerische Talent des Singens, sondern auch der Selbstporträtmalerei. Zusammen mit dem Künstler Andrea Banaceto entwickelte sie ein Selbstporträt von sich selbst. Um das Selbstporträt zu erstellen, wurde sie zunächst von dem Künstler über neuronale Netze mit Informationen gefüttert. Der Künstler erstellte zunächst ein Bild von Sophia, und dann fertigte sie auf der Grundlage der gewonnenen Informationen ein Selbstporträt von sich selbst nach ihrer eigenen Interpretation an. Es heißt, dass sie ihr eigenes Kunstwerk ohne menschliches Zutun geschaffen hat. Das Kunstwerk erwies sich als Erfolg, denn es wurde auf einer Auktion verkauft.

Sophia, der humanoide Roboter, ist der erste Roboter, dem die saudi-arabische Staatsbürgerschaft verliehen wurde. Sie ist der erste Roboter, der mit dem Moderator der Tonight’s Show, Jimmy Fallon, Karaoke singt. Sie ist die erste Roboter-Innovationsbotschafterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen. Das sind eine Menge Premieren… wenn das erst der Anfang ist, wer weiß, was als Nächstes ansteht?

Welche wissenschaftlichen Fortschritte auf dem Gebiet der Robotik machen unser Leben leichter?

Auch andere humanoide Roboter werden von verschiedenen Unternehmen entwickelt. Ein Beispiel für eine aktuelle wissenschaftliche Innovation ist der Prototyp von Optimus, dem humanoiden Roboter von Tesla, der laut Elon Musks bis September 2022 fertiggestellt sein sollte (wir sind gespannt, wie oft dieses Datum noch nach hinten verschoben wird). Optimus soll Aufgaben im Bereich der Fertigungsprozesse übernehmen. Elon Musk hat geplant, dass der Roboter die Aufgaben langsam und schrittweise erlernt, wobei er anfangs einfache und später komplexere Aufgaben ausführen soll. Durch die Unterstützung bei der Ausführung von Aufgaben im Fertigungsbereich würde Optimus dazu beitragen, die schwere Last der vielen Aufgaben in diesem Bereich, die für Menschen nur schwer zu bewältigen sind, abzunehmen.

Ein weiterer erwähnenswerter Roboter ist der von MEKA robotics entwickelte Ocean One Robot. Dieser Roboter nutzt die haptische Technologie (d. h. den Tastsinn), um in die Tiefen des Ozeans zu tauchen. Ocean One ist ein humanoider Unterwasserroboter, der in der Lage ist, den Ozean zu erkunden und Aufgaben zu erfüllen. Er ist in der Lage, in große Tiefen vorzudringen, was für einen Menschen sonst nur schwer möglich wäre. Ocean One hilft bei komplexen Aufgaben wie der Entdeckung von Artefakten und dem Zusammenbau von Strukturen.

Ethische Implikationen und rechtliche Maßnahmen, die in Betracht gezogen werden sollten

Humanoide Roboter helfen uns bei der Bewältigung schwieriger Aufgaben, die sonst für Menschen zu gefährlich oder zu komplex wären. Es müssen jedoch rechtliche Beschränkungen eingeführt und angemessene Grenzen festgelegt werden, um sicherzustellen, dass die Situationen nicht aus dem Ruder laufen. Rechtliche Beschränkungen sollten festlegen, inwieweit humanoide Roboter die Freiheit haben, zu denken, zu handeln und sich zu verhalten, um eine nahtlose Zusammenarbeit und Koordination mit dem Menschen zu ermöglichen. Am Arbeitsplatz können humanoide Roboter dazu beitragen, Aufgaben mit größerer Effektivität und Effizienz zu erledigen. Experten diskutieren noch immer über die angemessenen rechtlichen Beschränkungen, die ethische Aspekte im Zusammenhang mit humanoiden Robotern berücksichtigen. Ein großes Thema ist zum Beispiel das Thema KI und Verantwortung.

 
BERECHNEN SIE JETZT DEN ROI VON QYMATIX PREDICTIVE SALES SOFTWARE
 

Humanoide Roboter, ein Segen oder ein Fluch?

Sophia ist der Inbegriff dessen, was faszinierend und erschreckend zugleich ist. Viele befürchten, dass der technische Fortschritt zu weit geht. Wenn Roboter zu weit fortgeschritten sind, könnten sie auch die Menschen bedrohen, weil sie intelligenter, schneller und effizienter sind. Wir sollten jedoch auch die Gewissheit haben, dass wir Extremsituationen vermeiden können, wenn die entsprechenden Gesetze erlassen werden.

Wir dürfen nicht vergessen, dass künstliche Intelligenz uns bei der Ausführung komplexer Aufgaben helfen wird, künstliche Intelligenz wird den Menschen nicht so einfach ersetzen.

Möchten Sie mehr über künstliche Intelligenz erfahren? Dann besuchen Sie unsere Sales AI Academy, um mehr über dieses Thema und seine Anwendungen zu erfahren.

Wir freuen uns, Sie dort zu sehen!

 

ICH MÖCHTE PREDICTIVE ANALYTICS FÜR DEN B2B-VERTRIEB
 

Literaturnachweis:

Hanson Robotics: Sophia


The Jakarta Post: Meet Sophia: The first robot declared a citizen by Saudi Arabia

The Tonight Show Starring Jimmy Fallon: Sophia the Robot and Jimmy Sing a Duet of „Say Something“

Fred Lambert: Elon Musk says Tesla may have a working humanoid robot prototype by September 30

IEEE: Sophia

Stanford University: Ocean One Robot

Keith Estiler: Sophia the Robot’s Hand-Painted NFT Self-Portrait Fetches Over $700,000 USD



Schreibe einen Kommentar