Vertriebsplanung

3 Gründe warum KI Projekte im B2B-Vertrieb scheitern

Drei Gründe warum Projekte mit KI im B2B-Vertrieb scheitern

 
Erfolgreiche Unternehmen unterschätzen nicht die Komplexität und die versteckten Kosten von Projekten mit künstlicher Intelligenz (KI).

Künstliche Intelligenz (KI) für den Vertrieb ist zu einem Wettrüsten geworden. Richtig eingesetzt, wird KI die Gewinner von den Verlierern im Business-to-Business (B2B) trennen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr KI-Projekt nicht den versprochenen ROI liefert oder letztlich scheitert, ist jedoch sehr hoch.

(mehr …)

Datenbasierte Entscheidungen

Datenbasierte Entscheidungen – Hat die Intuition ausgedient?

Welche Geschäftsentscheidungen sind besser? Datenbasierte Entscheidungen oder intuitive Entscheidungen aus dem Bauch heraus?

Diese Frage beschäftigt unzählige Forscher und es gibt noch immer keine klare Antwort darauf.

In der heutigen Zeit von Big Data, Data Mining und Digitalisierung ist die große Bedeutung von Daten für ein Unternehmen unbestreitbar. So sind in der Geschäftswelt analytisch fundierte Entscheidungen angesehen und bevorzugt. Sie sind belegbar, begründbar und die Entscheidung kann durch Daten gerechtfertigt werden.

In der Realität sieht es allerdings anders aus.

(mehr …)

Sales Reporting Software

Was Sie heute von einer Sales Reporting Software benötigen

 
Sales Reporting Software: ein unverzichtbares Werkzeug für eine effiziente Vertriebssteuerung und -kontrolle im B2B-Bereich.

Vertriebsreporting ist für Vertriebsleiter zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Die Auswahl einer Sales-Reporting-Software kann jedes Vertriebsteam erfolgreich machen oder zerbrechen („make or break“). Unternehmen dürfen die Bedeutung solcher Software nicht mehr unterschätzen.

Das Vertriebsreporting sollte die wichtigsten Key Performance Indicators (KPIs) des Außendienstes beinhalten. Es sollt auch die Anzahl der KPIs auf ein Minimum reduzieren.
(mehr …)

Global Key Account Management in B2B

Global Key Account Management im B2B Mittelstand – Teil Zwei

 
Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Interim Manager Ralf H. Komor.
 
Basics für eine erfolgreiche Umsetzung einer Global Key Account Management Strategie im B2B Mittelstand.

Der zweite Teil widmet sich voll und ganz der Umsetzung einer GAM Strategie und was dabei zu beachten ist. Was bisher geschah: In dem ersten Teil unserer Global Key Account Management Strategie ging es um die konkreten Aufgaben und Ziele eines erfolgreichen Global Managements.

Anhand von vier Kriterien können Sie erkennen, ob sich eine Einführung für das eigene Unternehmen lohnt.
(mehr …)

Global Key Account Management in B2B

Global Key Account Management im B2B Mittelstand – Teil 1

Basics, die jeder GAM-Manager kennen sollte, für eine erfolgreiche Einführung einer Global Key Account Management Strategie im B2B Mittelstand.

Gerade im B2B Mittelstand treiben die Kunden die Aktivitäten der Firmen. Denn oft folgt der Mittelstand seinen Auftraggebern hinaus in die Welt. Dadurch entsteht jedoch eine neue Situation für die Lieferanten mit vielen Herausforderungen.

Preisunterschiede in den Ländern müssen gehändelt werden, ein weltweiter Support ist gefordert, eine Anpassung an die globale Beschaffungsstrategie der Kunden ist nötig und am besten sollten sie noch den größtmöglichen Profit aus der doch sehr chancenreichen Situation ziehen.

Kurz gesagt: Irgendwann reicht das Nationale Key Account Management nicht mehr aus. Es wird Zeit für ein Globales oder auch Internationales Account Management seitens der Lieferanten.

(mehr …)